Musikverein Vordorf in Amsterdam

Am 13.05.2022 startete der Musikverein Vordorf gut gelaunt und pünktlich um 05.30 Uhr mit dem Bus seine diesjährige „Drei-Tages-Fahrt“. Amsterdam stand auf dem Plan, wozu sich 42 Teilnehmer angemeldet hatten. Die Fahrt war lange mit dem Reiseunternehmen Ulli-Reisen geplant und glücklicherweise hatte uns Corona nach zwei Jahren Pause keinen Strich durch die Rechnung gemacht.

Nach etwa drei Stunden Fahrt gab es eine Pause auf einem Rastplatz mit belegten Brötchen, Kaffee und Kuchen, was noch vor Beginn der Fahrt in der Nacht besorgt werden musste.

Gegen Mittag erreichten wir dann Amsterdam und bereits auf der Hinfahrt wurde reichlich gelacht und gesungen, wie es sich für einen Musikverein gehört.

Es folgte eine für alle sehr informative Stadtrundfahrt mit dem Bus. Danach ging es zum Hotel und alle Teilnehmer konnten sich in Ruhe auf den Abend vorbereiten. Gegen 18.00 Uhr startete dann die Gruppe in Richtung einer Bierfabrik, wo dann hinreichend für das leibliche Wohl gesorgt wurde. Der Abend endete danach in der Hotelbar.

Am Folgetag startete die Gruppe nach einem ausgiebigen Frühstück in Richtung Keukenhof, wo ca. sieben Millionen prachtvolle Blüten (keine Biertulpen) zu besichtigen waren. Die gesamte Parkanlage war für alle sehr beeindruckend und ein Besuch ist wirklich zu empfehlen.

Danach folgte eine mehrstündige Freizeit in der Stadt, wobei zunächst die Orientierung für alle eine Herausforderung war. Aber kein Problem. Alle erreichten pünktlich das Ziel. Von dort aus startete das Abendprogramm auf einem Schiff auf den Grachten von Amsterdam. Und auch hier wurde hinreichend für das leibliche Wohl gesorgt. Die Fahrt auf den Grachten dauerte ca. zwei Stunden und ist ebenfalls nur zu empfehlen. Der Abend endete dann wieder in der Hotelbar.

Am letzten Tag stand dann nach dem Frühstück der Besuch eines Käsebauernhofes auf dem Programm. Hier war nicht nur alles Käse ! Neben dem Käse war auch die Herstellung von Holzschuhen zu besichtigen. Alles sehr lustig von dem Bauern dargestellt. Alle Teilnehmer konnten sich dann in dem Shop u.a. mit Käse versorgen, was auch reichlich angenommen wurde.

Danach ging es auf den Heimweg und nach einer Pause mit Bockwurst für alle erreichte der Bus mit allen Teilnehmern wohlbehalten gegen Abend Vordorf. Aber auch hier war noch nicht gleich Schluss. Das Ende der Fahrt war dann der Gasthof Zur Post in Vordorf, denn das leibliche Wohl ……

Das Wetter war mit entscheidend für den Verlauf der Fahrt. Drei Tage Sonne pur wurden mitgebucht und so kam es dann auch. Aber nicht nur dem Wettergott sei gedankt. Der Vorstand mit dem Festausschuss hatten gute Arbeit geleistet. Hierbei gilt besonderen Dank dem Festausschuss mit Heike Elbe und Kerstin Kausche und dazu den Mädels, die die Versorgung unterwegs übernommen hatten. Und letztlich Karsten Sielemann, der als 1. Vorsitzender die Versorgung für unterwegs überwiegend aus eigener Tasche übernommen hatte.

Also abschließend kann gesagt werden, dass der Musikverein Vordorf mit Sicherheit einen sehr geselligen Eindruck in Holland hinterlassen hat. Und die Lieder, die während der Fahrt gesungen wurden, werden so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Alle freuen sich auf die nächste Fahrt und mal schauen, was das Ziel sein wird.

Und natürlich freut sich der Verein über jedes neue Mitglied, egal ob passiv oder aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.